Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


Sehr geehrte Damen und Herren,

der Newsletter des Wirtschaftsministeriums und der ClusterAgentur Baden-Württemberg informiert Sie über Neuigkeiten rund um das Thema Cluster, Clusterpolitik sowie regionale Innovationspolitik. Hier erhalten Sie Informationen über die aktuellen Ereignisse, Veranstaltungen sowie Förderungen im Land.

Viel Spaß beim Lesen wünscht die Redaktion.



Neuigkeiten des Wirtschaftsministeriums und der ClusterAgentur Baden-Württemberg

Einladung: Jahrestagung der baden-württembergischen ClustermanagerInnen am 05. Dezember 2019

 all4foto / Sascha Baumann
Erfolgreiches Clustermanagement hat viele Facetten. Wichtig ist zum einen, als Clustermanagement stets aktuell informiert zu sein, die zentralen Thementrends und Herausforderungen frühzeitig zu erkennen und entsprechend zu handeln. Zum anderen spielt auch ein professioneller Auftritt im Web eine ebenso wesentliche Rolle. Die durch das zuständige Fachreferat des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau organisierte Jahrestagung der baden-württembergischen ClustermanagerInnen knüpft genau an diese Erfordernisse an.

Save-the-Date: 1. Cluster-Regio-Point „Begegnen, bewegen, kreieren – Innovation gemeinsam meistern“
Technologische Entwicklungen und die digitale Transformation beeinflussen Regionen und ihre Wettbewerbsfähigkeit immer stärker. Bei der Fachtagung "Begegnen, bewegen, kreieren - Innovation gemeinsam meistern" am 17. Dezember 2019, welche das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg gemeinsam mit der TechnologieRegion Karlsruhe, der Wirtschaftsregion Mittelbaden, dem Landkreis und der Stadt Rastatt sowie der ClusterAgentur Baden-Württemberg durchführt, soll mit regionalen Akteuren und Innovationstreibern diskutiert werden, wie Transformationsprozesse vor Ort konkret umgesetzt werden und wie Cluster-Initiativen und Wirtschaftsförderungen diese aktiv unterstützen können.


Aktuelles aus der Clusterlandschaft und dem regionalen Innovationsgeschehen

Bodenseeregion will Wasserstoff-Modellregion werden
Quelle: Stadt Friedrichshafen
Die Bodenseeregion will Modellregion für Wasserstoff in Deutschland werden: Die Städte Friedrichshafen und Konstanz haben gemeinsam mit zehn weiteren Projektpartnern einen Antrag für das Programm „HyExperts“ beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur eingereicht. Mit dem Projekt "HySEE" (Hydrogen for Sector integration and Enabling the Energy transition) bewirbt sich die Region darum, eine von fünf Modellregionen für Wasserstoff in Deutschland zu werden. "Unsere Region bringt die besten Voraussetzungen für den Aufbau einer Wasserstoff-Wertschöpfungskette mit", sind die Oberbürgermeister Andreas Brand, Friedrichshafen, und Uli Burchardt, Konstanz, überzeugt. "Hier wurde und wird Mobilitätsgeschichte geschrieben, vor hundert Jahren, heute und in Zukunft." Der Prozess der Antragsstellung wurde im Rahmen eines Strategiedialoges mit SolarLAGO von der ClusterAgentur Baden-Württemberg moderiert.

Weiterlesen


Digitalisierung in der Holzbranche als Herausforderung und Chance
Was bedeutet die Digitalisierung als zentrale gesellschaftliche, betriebswirtschaftliche und technologische Entwicklung unserer Zeit konkret für die Holzbranche und welche Herausforderungen und Möglichkeiten bietet sie? Zur Diskussion über dieses Thema lud die Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald (WFG) zur Veranstaltung „Digitalisierung in der Holzbranche“ am 24. Oktober in Nagold ein und informierte über Synergieeffekte ihrer beiden Projekte RegioHOLZ und Digital Hub Nordschwarzwald.

Weiterlesen

Mit Apps durch die Produktion: Region entwickelt Industrie-Apps für Betriebssystem aus Baden-Württemberg

Baden-Württemberg ist führender Industriestandort in Deutschland und Europa. Im globalen Wettbewerb spielen auch "Hidden Champions" und Forschungsinstitutionen aus Ostwürttemberg eine herausragende Rolle. Das Zentrum Industrie 4.0 der Hochschule Aalen und das digiZ Digitalisierungszentrum Ostwürttemberg entwickeln unter der Federführung des Kooperationsnetzwerks microTEC Südwest neue Apps für die Produktion. Am 30.September 2019 informierten sich potentielle Nutzer aus der Industrie in Aalen über mögliche Anwendungen dieser Apps.


Breitbandanbindung, 5G und Internet of Things (IoT) - Vertreter aus Industrie, Forschung und Wissenschaft diskutieren über die zukünftigen Trends im Bereich der Satellitenkommunikationsbranche
Die Mitglieder des Deutschen Zentrums für Satelliten-Kommunikation e.V. (DeSK) sehen eine hohe Relevanz in der Konnektivität für den gesellschaftlichen Wandel und damit das zukünftige Leben - ob als Individuen oder als Unternehmen. Vertreter des Netzwerks und externe Referenten diskutierten daher über notwendige technologische Entwicklungen als Voraussetzung für die Vernetzung unterschiedlicher Lebensbereiche. Der Austausch stand vor allem im Kontext der Potenziale satellitengestützter Technologie mit Blick auf 5G, Breitbandanbindung oder das Internet der Dinge (Internet of Things - IoT).


Fellbacher Experimentierräume: Das Virtual Dimension Center unterstützt Betriebe bei der Industrie-4.0-Transformation
Quelle: VDC Fellbach
In unternehmensübergreifenden Lern- und Experimentierräumen gemeinsam die Zukunft meistern - das ist das Ziel des Förderprojekts "GeZu 4.0". Im Rahmen dessen hat das Virtual Dimension Center die Fellbacher Experimentierräume ins Leben gerufen. Dort setzen sich Betriebe gemeinsam mit den Herausforderungen des digitalen Wandels auseinander. Neben Arbeitsgruppen und Netzwerken etablieren die Projektpartner neue Kollaborationsformen - unterstützt von innovativen Informations- und Kommunikationstechniken. So soll das Projekt "GeZu 4.0" soziale und technische Innovationen fördern.


300 Millionen Euro extra für Wasserstoff
Das Bundeskabinett hat am 9. Oktober 2019 das Klimaschutzpaket verabschiedet. Unter anderem soll Grüner Wasserstoff mit Forschungsgeldern gefördert werden. Dazu erklärt die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Anja Karliczek: "Mit dem Geld werden wir vor allem Grünen Wasserstoff noch intensiver erforschen. Grüner Wasserstoff, also Wasserstoff, der durch Sonne und Wind erzeugt wird, ist der Energieträger der Zukunft. Grüner Wasserstoff ist auch der Schlüsselbaustein, um unsere Klimaziele zu erreichen. Als Transmissionsriemen bringt er Erneuerbare Energien in alle Lebensbereiche. Stahl- und Chemieindustrie, Schiffs- und Flugverkehr sowie der Wärmesektor erhalten durch ihn eine neue Möglichkeit für Klimaneutralität."


Ausschreibungen

Wettbewerb: 100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg
Mit dem fortlaufenden Wettbewerb "100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg" sucht die ALLIANZ Industrie 4.0 nach herausragenden Innovationen und Ideen aus Wissenschaft und Wirtschaft, die zeigen, wie das Potenzial von Industrie 4.0 voll genutzt werden kann. "100 Orte für Industrie 4.0" richtet sich vor allem an kleine und mittlere baden-württembergische Betriebe. Ausgezeichnet werden im Rahmen des Wettbewerbs Lösungen für neue Produkte und Maschinen, neue Produktionsprozesse, innovative Software sowie neue Leistungsangebote für Kunden. Der nächste Bewerbungsstichtag ist der 31. Dezember 2019.
 

Förderberatung „Forschung und Innovation” des Bundes: Online-Befragung

Mit der Förderberatung „Forschung und Innovation” des Bundes bietet die Bundesregierung eine wichtige Anlaufstelle für Fragen rund um die Forschungs- und Innovationsförderung. Aktuell wird eine Online-Befragung zum Beratungsangebot durchgeführt. Interessenten, die bereits das Beratungsangebot genutzt haben, erhalten damit die Möglichkeit, ihre Anregungen und Hinweise zur Verbesserung des Beratungsservices einzubringen.


Veranstaltungen

04. November 2019, 10:45 - 16:15 Uhr | Stuttgart
Musik & Technologie
Pop-Büro Region Stuttgart

06. & 07. November 2019, 15:00 - 17:00 | Karlsruhe
6. Fachsymposium: Innovative Sensorik, verteilte Sensorsysteme, neue Technologien und Anwendungsfelder
HybridSensorNet e.V.

11. November 2019, 09:30 - 17:00 Uhr | Heidelberg
Jahrestagung BioRN "Artificial Intelligence Meets Health"
BioRN Cluster Management GmbH

20. & 21. November 2019, 08:00 - 16:00 Uhr | Ostfildern
4. Fachtagung "Industrie 4.0 und das Internet of Things"
Manufuture BW e.V.

27. November 2019, 10:00 - 16:00 Uhr | Mannheim
Starkes Europa - starke Regionen - starke Innovationen: Regionale Strategien für mehr Innovation
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg


28. November 2019, 12:00 - 16:00 Uhr | Heidelberg
climateActive!
GeoNet.MRN - Geoinformationsnetzwerk der Metropolregion Rhein-Neckar

Wenn Sie diese E-Mail (an: office@clusteragentur-bw.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

Schlossplatz 4
70173 Stuttgart
Deutschland

info@clusterportal-bw.de